Die besten Apps 2016

die besten apps 2016

Es gibt Millionen von Apps im iTunes und Android Store. Viele davon können Euer Leben vereinfachen, andere machen unglaublich viel Spaß. Hier entsteht unser Überblick über die besten Apps aus allen Bereichen.

CineApp: Gratis Kinoticket App

cineapp

Mit der kostenlosen App „CineApp“ könnt Ihr mit Eurem Smartphone das aktuelle Kinoprogramm checken, einen Film wählen und dann die Kino-Tickets direkt buchen und sogar mobil im Kino einchecken!

Mit der CineApp ist die Ticketreservierung total easy. Ihr gebt einfach den gewünschten Ort oder die PLZ ein und erhaltet sofort eine Auswahl aller verfügbaren Kinos in der jeweiligen Stadt. Klickt einfach auf Euer Kino der Wahl und schon werden alle Filme angezeigt, die momentan dort laufen. Habt Ihr Euch für einen Film entschieden, könnt Ihr nun einen Platz wählen und die Tickets direkt kaufen.

Telegram

Kein Messenger kommt an die Verbreitung von WhatsApp heran, dennoch gibt es tolle Alternativen. Telegram ist eine solche. Die kostenlose App verschlüsselt optional nach dem Ende-zu-Ende-Prinzip, unterstützt Gruppen-Chats und gehört zu den Vorreitern von Chatbots. Im Gegensatz zu vielen anderen Messengern könnt Ihr Telegram auf verschiedenen Geräten gleichzeitig nutzen. Weil die Software Open Source ist, gibt es für die meisten Betriebssysteme - ganz egal ob mobil oder stationär - eigene Clients. Eine Web-Version gibt es natürlich auch.

Telegram ist kostenlos. Die Optik der App ist minimalistisch und schick. Ihr habt mit Telegram ein mächtiges Kommunikationswerkzeug an der Hand. In unserem Test erfahrt Ihr alle wichtigen Details zu Telegram.

Solid Explorer

Der Solid Explorer gehört zu den besten Dateimanagern. Er ist übersichtlich gestaltet und bietet zahlreiche Netzwerkfunktionen. Ihr könnt im Ausklappmenü auf die Inhalte Eurer Speicherkarte zugreifen, was die Wege abkürzt Beim ersten Start müsst Ihr in der App einmalig die Speicherkarte einbinden. In den Ansichtsoptionen von Ordnern habt Ihr Zugriff auf Filteroptionen und dort ist der Wechsel zwischen Listenansichten möglich. Ihr könnt von einzelnen Ordnern eine Verknüpfung auf Euren Homescreen legen, was zum Beispiel beim Download-Ordner praktisch ist. In der App lassen sich auch Cloud-Speicher einbinden. Dabei unterstützt Solid Explorer eine ganze Reihe Dienste, unter anderem Google Drive, Dropbox, One Drive aber auch FTP- oder WebDAV-Server.

Solid Explorer ist im Play Store als 14-tägige Testversion erhältlich. Wollt Ihr die App langfristig nutzen, kostet sie einmalig 1,99 Euro.

SwiftKey

Wer auf der Suche nach einer ganz speziellen virtuellen Tastatur für Anorid ist, findet in unserer Bestenliste genau die passende. Zum Beispiel eine Tastatur, die sich für Tablet-Nutzer eignet. Wer einfach eine gute Android-Tastatur will, die eine intuitive Bedienung, sehr gute Rechtschreibprüfung und Worterkennung bietet, greift zu SwiftKey

Google Notizen

Es existieren viele gute Notizen-Apps im Play Store, Notizen ist aber eine der simpelsten und effektivsten. Hier könnt Ihr schnelle Notizen und Listen jeder Art anfertigen, termin- oder ortsgebundene Erinnerungen einstellen und Notizen per Wischgeste löschen. Viel einfacher geht es nicht.

Evernote

Evernote bietet so ziemlich alles an, was das Notizen-Herz begehrt. So könnt Ihr ganz leicht Notizen und Checklisten anlegen, Eure Dokumente und Fotos organisieren. Auch die Kommunikation mit anderen Teammitgliedern oder Freunden, die ebenfalls Evernote benutzen, geht leicht von der Hand.

Die App steht sowohl als kostenlose Version bereit als auch als Premium-Variante. Wer sie nur ab und zu benutzt, muss nicht unbedingt Geld ausgeben. Wer Evernote hingegen auch geschäftlich und auch auf mehreren Geräten verwendet, sollte knapp 40 Euro im Jahr ausgeben. Es lohnt sich!

  • Mittwoch, 24 August 2016
blog comments powered by Disqus
TOP